Begegnungsstätte Daubringen

Foto:
Familienzentrum mit Begegnungsstätte/Kulturcafé
Friedhofstraße 11, 35460 Staufenberg


 

 

 

2020:
Am 19.07.2020 um 15:00 Uhr öffnete das Café in der Begegnungsstätte/dem Kulturcafé erstmalig.
Am 1. November 2020 wurde die Begegnungsstätte wegen der Corona-Pandemie bis zur Verbesserung der Situation geschlossen.

2021:
Am 25. Juni fand dann das erste Konzert in 2021 mit der Gruppe “Living Room Trio” Openair am Kulturcafé statt, am 04. Juli das erste Sonntagscafé des Jahres 2021, das seither immer am ersten und dritten Sonntag des Monats öffnet.

Die Termine für Spieleabende des Jahres 2021 sind: 1. Oktober,  29. Oktober und 26. November.

Eine Eltern-Kind-Gruppe trifft sich wöchentlich  und eine Eltern-Kind-Spiele-Gruppe trifft sich 14tägig im Kulturcafé.

Ein Theaterprojekt, das einige Monate in enger Kooperation zwischen Theater Joschik und Kulturcafé lief, fand Ende September in einem szenischen Fest seinen Höhepunkt.

Rückblick:
Von Juli bis Anfang Oktober 2020 fanden sechs Sonntagscafés statt, die auf immer größeres Interesse bei der Bevölkerung stießen. Bei der Ausstellungseröffnung der iranischen Künstlerin Mehri Safari schauten sich über 100 Gäste die Werke an.

Ab August 2020 starteten in der Begegnungsstätte eine Eltern-Baby-Gruppe und eine Untergruppe von “Staufenberg Nachhaltig”, die sich mit Nachhaltigkeit im Alltagshandeln beschäftigt. Kurzfristig traf sich im Juli und August eine Gruppe zum Spanisch Lernen in der Begegnungsstätte/dem Kulturcafé. Seit Herbst 2020 wurde von einer Gruppe ein Kulturprojekt unter Anleitung von Theaterprofis mit ca. 10 Bürger*innen entwickelt und einübt. In diesem Projekt werden Erinnerungen von Dorfbewohnerinnen multimedial mit Tanz, Bewegung, Video, Interview, Gesang umgesetzt. Angeregt ist diese Projektidee durch Erzählungen des Staufenberger Schriftstellers Peter Kurzek. Die geplante Präsentation im Dezember ist durch die Entwicklung der Corona-Pandemie unmöglich gemacht worden. Stattdessen gibt es einen Film als Projektergebnis.

Monatliche Spieleabende wurden im September 2020 gestartet, dann aber wegen hoher Fallzahlen in der Neuinfektion mit Coronaviren wieder gestoppt.

 

Blick weiter zurück:
Der DRK Kreisverband Marburg-Gießen e.V. baute 2019/2020 in Abstimmung mit der Stadt Staufenberg den Neubau eines multifunktionalen Gebäudes in unmittelbarer Nähe zur Kirche, zum Kulturtreff Buchenberg des Gesangvereins Harmonie und zur Kindertagesstätte Buchenberg. Hier entstand eine neue Kita für maximal 100 Kinder Gruppen mit Familienzentrum und Begegnungsstätte/Kulturcafé, welche durch den IM-PULS  für unterschiedliche Kultur- und Freizeitveranstaltungen genutzt werden wird.

Im Juni 2019 konnte das Rohbaufest gefeiert werden, und im Januar 2020 hielt Bürgermeister Gefeller seinen Staufenberger Neujahrsempfang in der neuen Begegnungsstätte ab.

Die Kita des DRK nahm am 15. Februar 2020 den Betrieb mit zehn Kindern auf, führte allerdings lange Zeit aufgrund der Corona-Pandemie nur eine reduzierte Betreuung durch. .

Die Räumlichkeiten des Kulturcafés/der Begegnungsstätte sollten am 21. März 2020 mit einem Eröffnungsfest mit verschiedenen Kulturbeiträgen eingeweiht werden, um dann mit regelmäßigen Veranstaltungen und kulturellen Highlights zu starten. Die Ausbreitung des Corona-Virus verhinderte diesen Neubeginn. Wann die Erwartungen an die Begegnungsstätte/das Kulturcafé erfüllt werden können, ist noch ungewiss. Kleinere Kulturveranstaltungen sind geplant und werden je nach Corona-Lage kurzfristig angekündigt.

2 Kommentare

  • Schreiner, Marianne

    Hallo Lothar, hallo Bärbel,
    ich habe das gesamte Dorferneuerungsprogramm vom ersten Tag an aktiv begleitet, die Diskussionen über den besten Ort für das Begegnungszentrum mit erlebt und freue mich auch, dass die Angelegenheit jetzt hoffentlich zu einem guten Ende kommen wird. Voraussetzung ist natürlich ein ausgeprägtes Gemeinschaftsdenken der Daubringer Bürgerinnen und Bürger.. Mal mit anpacken tut nicht nur den anderen Menschen gut. Was auf einen selber zurückkommt, sollte nicht unterschätzt werden. Also, packen wir’s an!
    Marianne Schreiner

  • Lothar Schreyeck

    Ich freue mich schon auf die Eröffnung der Begegnungsstätte/des Kulturcafés.
    Lothar

Schreibe einen Kommentar zu Lothar Schreyeck Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.