Rückblick Februar 2012 bis Dezember 2018

Dorfentwicklung Daubringen

Was bisher geschah:

14.02.2012

Bürgerinformationsveranstaltung im Kulturtreff,

​​​​Vorstellung des Projekts durch Bürgermeister Peter Gefeller und

die Beteiligten Herr Kind, Frau Stiehl, Frau Schade

02.03.2012

1. Workshop im Ev. Gemeindehaus zu den Themen:

1. Wie sehen Sie die Entwicklungschancen für Daubringen?
2. Welche Erwartungen haben Sie an die Dorfentwicklung?
3. Wie werden Sie sich an der Dorfentwicklung beteiligen?

 

Dabei wurde bereits festgestellt, dass es außer den Vereinsheimen keine Begegnungsstätte in Form einer Kneipe/Café/Bistro oder ähnliches gibt. Außerdem besteht der Wunsch, den Weg über den Friedhof zu sanieren. Dies ist allerdings nicht im Rahmen der Dorferneuerung förderfähig, sondern originäre Aufgabe der Stadt.

 

27.03.2012

Ortsbegehung, Festlegung der Schwerpunkte

(Wiegehäuschen, Backhaus, Platz zwischen Kirche/Ev. Gemeindehaus und Friedhof, Platz an der Eiche gegenüber Waldschule)  


27.04.2012

2. Workshop zu den  Themen:

  • Symbol für Daubringen(„Ente“);
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketingkonzept
  • Vereins- und Kulturarbeit
  • Organisiertes BürgerengagementNutzung öffentlicher / privater Gebäude und Plätze

15.05.2012

3. Workshop zu den Themen:

  • Zentraler Platz/Treffpunkt mit Sitzmöglichkeiten im Außenbereich, Café, Spielfläche für Kinder, Parkplatz, Bouleplatz, Raum für Veranstaltungen wie Kleinkunst, Lesungen, Spieleabende, Musikvorführungen u. ä
  • Öffentlichkeitsarbeit (Entwicklung eines Logos, evtl. Plakate mit Fortschritten der Dorfentwicklung an den Ortseingängen oder an zentralem Platz)
  • Vereinsleben (Nachwuchsprobleme, Probleme bei der Besetzung von Vorstandspositionen, zu spezielle Ausrichtung der einzelnen Vereine)

05.07.2012

4. Workshop zu den Themen:

  • Neugestaltung des Platzes vor der Kirche​​​
  • Platz unter der Eiche​​​​​​​​
  • Wiegehäuschen
  • Backhaus
  • Gestaltung der Straßenräume
  • Nahversorgung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Ein Treffpunkt für alle Daubringer wird am ehesten im Bereich

Kirche/Gemeindehaus/Friedhof/Kindergarten

gesehen. In diesem Bereich begegnet man sich schon jetzt, ohne die Möglichkeit zu haben, gemütlich bei einem Kaffee zu verweilen, geschweige denn sich zu setzen oder bei Regen unterzustellen.

Der Begriff „Pavillon“  bezeichnet dabei einen Anbau an das Ev. Gemeindehaus mit dem Ziel, zu den bereits vorhandenen Räumen im Kirchenkomplex und im Kulturtreff einen gemütlichen Raum mit Café- oder Bistro-Atmosphäre zu schaffen, der in Eigenverantwortung der beteiligten Daubringer Bürgerinnen und Bürger bewirtschaftet wird. Die Größe des „Pavillons“ soll zwischen dem jetzigen Konfi-Raum (ca. 30 qm) und dem Saal im Ev. Gemeindehaus (ca. 90 qm) liegen. Ein solcher Raum fehlt in Daubringen, der Kulturtreff und die Räume des Gemeindehauses können zwar genutzt werden, entsprechen aber nicht den von den Mitgliedern des Arbeitskreises Dorferneuerung vorgesehenen Anforderungen.

Parallel fanden Treffen zwischen Pfarrer Traugott Stein und Jugendlichen aus Daubringen statt, um auch deren Wünsche berücksichtigen zu können. Auch bei den Jugendlichen besteht der Wunsch nach einem Treffpunkt zum Feiern, Reden und Chillen.

05.09.2012

5. Workshop zum Thema Leerstandsmanagement bzw. Ortskernbelebung.

20.09.2012

Errichtung des Entenbannersam Ortseingang

 

23.09.2012

1. Daubringer Entenrennen, organisiert von der Ev. Kirchengemeinde unter Mitwirkung Daubringer Vereine

25.10.2012

Vorstellung des Dorfentwicklungskonzepts: 

    1. Erarbeitung eines Konzeptes zur Entwicklung und Neuordnung des Ortskerns (Belebung des Ortskerns)
    2. Erarbeitung eines Marketingkonzeptes zur Vermarktung des Wohnstandortes
    3. Stärkung der Vereinsstruktur/des Vereinslebens durch Vereinscoaching
    4. a) Schaffung eines zentralen Kommunikations-/Treffpunkts:
      Konzept Bürgerpavillon
      b) Schaffung eines zentralen Kommunikations-/Treffpunkts: Konzept Platzgestaltung Umfeld Bürgerpavillon
    5. Neugestaltung Platz an der alten Eiche (Waldstraße)
    6. Erhaltung/Sanierung des historischen Backhauses
      (wurde bereits begonnen
    7. Grünordnung und kleinere Gestaltungsmaßnahmen im öffentlichen
      Raum (Ortseingänge, Fußweg zwischen Staufenberg und
      Daubringen, etc.)
    8. Sanierung des historischen Wiegehäuschen
    9. Erstellung eines Entwicklungskonzeptes zur Nahversorgung in den
      Stadtteilen Daubringen, Mainzlar und Treis
    10. Öffentlichkeitsarbeit zum Thema „Energie”Städtebauliche Beratung und begleitende Öffentlichkeitsarbeit
      (Demographische Entwicklung, Bürgerschaftliches Engagement,…)

Zur Verwirklichung sind Gespräche zwischen Stadt, Kirche und fördernder Bank notwendig, die die nächsten Monate in Anspruch nehmen. In der Zwischenzeit werden die genannten Konzepte ausgearbeitet.

25.02.201

Treffen zur Erstellung eines Nutzungskonzeptes für den geplanten Pavillon: wer bietet was wie oft zu welchen Zeiten an?

Zwischenzeitlich beraten Haupt- und Finanzausschuss und Stadtverordnetenversammlung der Stadt Staufenberg über die Bereitstellung von Mitteln zur Daubringer Dorferneuerung.

29.06.2013

Fahrt des Arbeitskreises nach Oberrodenbach, wo ein ähnliches Konzept schon gut funktioniert.

 

09.09.2013

1. Arbeitskreissitzung: Erörterung der Vorschläge zur Platzgestaltung zwischen Friedhof und Ev. Gemeindehaus

14.09.2013

20.09.2013

1. Daubringer Spieletreff im Konfi-Raum ​​​des Ev. Gemeindehauses

 

10.10.2013

2. Arbeitskreissitzung mit dem Ergebnis: Für die Förderung des Projekts „Bürgerpavillon“ ist ein Trägerverein zu gründen.

Aufgabe der nächsten Wochen ist daher die Erstellung einer Satzung bzw. die Übernahme eines ruhenden Vereins. Zu den Kosten für das Projekt gibt es Kritik aus der Bevölkerung, allerdings handelt es sich bisher lediglich um Schätzungen, die je nach Größe des Pavillons variieren. Evtl. wird es „nur“ einen Anbau an den Konfi-Raum in etwa gleicher Größe geben, der als Café/Bistro gestaltet werden soll.

08.11.2013

Kabarett mit Frederic Hormuth, organisiert vom Arbeitskreis Dorferneuerung Daubringen in der Ev. Kirche / Gemeindesaal

18.11.2013

Erstellung eines Einnahmeplanes für die geplanten Veranstaltungenim Pavillon

30.11.2013

2. Daubringer Spieletreff im Konfi-Raum

04.12.2013

Arbeitskreissitzung: Vorstellung der inzwischen erarbeiteten Machbarkeitsstudie und des Belegungsplanes

Auszug aus dem Belegungsplan (Beispiel)

Auszug aus der Machbarkeitsstudie

 

5.Überlegungen zur Nutzungsstruktur

 

Nutzungsangebot/Kategorie

Anmerkung

Zeitrahmen

Organisation

Kleinkunst

Artistik

halbjährlich

B. Pohl-Hondrich,

L. Schreyeck

Live Musik

Kleine Gruppen

Duo, Quartett

vierteljährlich

B. Pohl-Hondrich,

L. Schreyeck

Lesung

Für Erwachsene

Für Kinder

Unterhaltung in Mundart

1 x monatlich

1 x monatlich

1 x monatlich

V. Hess;

A. Schwarz;

B. Pohl-Hondrich

M. Hein

Jugendtreff

 

1 x wöchentlich

Stadt Staufenberg

Café

öffentlich

 

 

öffentlich

 

Für Eltern der KITA Daubringen

1 x wöchentlich

Donnerstag nachmittags;

1 x wöchentlich

Sonntag nachmittags;

1 x wöchentlich

Vormittags/nachm.

T. Stein;

 

 

M. Schreiner;

 

B. Pohl-Hondrich

Kabarett

 

jährlich

T. Stein

Bücherflohmarkt

Tausch/Kauf

1 x monatlich

S. Rotter

Themenflohmärkte

Auch jahreszeitlich

monatlich

S. Rotter

Spiele-Treff

Brett-/Würfelspiele

1 x monatlich

Abends/nachmittags

(evtl. nur Wintermonate)

U. Dort

Cocktailabend

 

1 x monatlich

(evtl. nur Sommermonate)

S. Rotter,

U. Dort

Frühschoppen

 

Sonntags nach Gottesdienst

T. Stein

Sport-Fernsehen

(nicht zeitgleich mit „Kulturtreff“)

Nach Ansage

T. Stein

Boule-Spielen

Im Außenbereich

Sonntag nachmittags

T. Stein,

B. Müller

Brunch

 

2 x jährlich

K. Mohr,

S. Kettner

Kleinkinder-Spielgruppe/

Krabbelgruppe

Mit Eltern

(mehrmals?) wöchentlich

B. Pohl-Hondrich

Eltern

Arbeitssitzungen

Ortsbeirat;

Arbeitskreis Dorferneuerung;

Trägerverein „Pavillon“

Bürgersprechstunde

?

1 x monatlich;

1 x monatlich

M. Hein;

D. Heyn;

 

Vorstand

Posaunenchor

 

wöchentlich

Chorleiter

Seniorennachmittag

 

vierteljährlich

M. Schreiner

Sibared

 

14tägig

M. Schreiner

Kochgruppen

 

monatlich

Köche

Offenes Singen

 

monatlich

B.Nölle

Dämmerschoppen

 

Wöchentlich

N.N.

Bandproben

 

Wöchentlich

U. Dort

Geschichtliches und Heimatkundliches

 

 

V. Hess

„7 Wochen ohne“

 

 

D. Heyn

Weitere Ideen:

Folgende weitere Ideen könnten eventuell umgesetzt werden und Einnahmen über Nutzungsentgelte oder Eintrittsgelder erzielen:

    • Vortragsreihe mit Referenten:

        • Unabhängige Patientenberatung
        • Betreuung
        • Patientenverfügung
        • Erbrecht
        • Sucht
        • Internet
      • Etc.
    • Vortragsreihe Gesundheit:

        • Schlafstörungen
        • Herz- Kreislauf
        • Erziehungsberatung
        • Schrei-Babies
        • Stillberatung
        • Geistig fit im Alter
      • Etc.
    • VHS-Kurse
    • Kurse der Ev. / Kath. Familienbildungsstätte
    • Tanzkurse
    • Vollmondwanderung
    • „Fair und lecker“ – Frühstück mit fair gehandelten Lebensmitteln, Welt-Laden
    • „Mitten in der Woch“ (Beispiel Lich-Eberstadt): Suppe und einheimische Persönlichkeiten
    • Erzählcafé
    • Fotoabend
    • Kinderkino
    • Openair-Kino
    • ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe, „Erna kommt“ –  Frau Ortmann vom Freiwilligenzentrum für Stadt und Landkreis Gießen
    • Krimi-Festival
    • Gewerbliche Anbieter, z. B. für
    • Physiotherapie
    • Musikunterricht
  • Yoga

30.01.2014

4. Arbeitskreissitzung zu den Themen:
 
    • Möglichkeiten der Nutzung des Kulturtreffs für einige Veranstaltungen
    • Nutzung des Pavillons durch den Kindergarten (Mittagessen für die Kinder, evtl. zusätzliches Angebot für Senioren)
  • Gründung des Trägervereins (hier müssen noch rechtliche Voraussetzungen geklärt werden)

20.02.2014

5. Arbeitskreissitzung zu den Themen:

  • Gründung des Trägervereins (Konstituierende Mitgliederversammlung notwendig, die für April 2014 angesetzt wird)
  • Nutzung des Pavillons durch den Kindergarten und durch die Eltern
    (positive Resonanz bei einer Umfrage)

29.03.2014

3. Daubringer Spieletreff im Konfi-Raum bzw. im Pavillon auf dem zukünftigen Dorfplatz

Fahrt nach Lich-Eberstadt, Besuch des dort im Rahmen

der LEADER-Förderung entstandenen Dorfladens

10.04.2014

Mitgliederversammlung des zukünftigen Trägervereins „IM-PULS“, Wahl des Vorstandes

Von links: Schatzmeister Dietrich Schwarz, Beisitzer Traugott Stein, Schriftführer Diethard Heyn, Vorsitzender Lothar Schreyeck, Beisitzerin Barbara Pohl-Hondrich, stellvertretende Vorsitzende Susanne Rotter, Beisitzer Peter Müller

11.05.2014 Vorstellung des Projekts Dorferneuerung

06.07.2014 2. Entenrennen

26.07.2014 Kabarett mit Werner Brix

31.07.2014 Arbeitskreistreffen Dorferneuerung

8. – 10.08.2014 Sommerfestival auf Burg Staufenberg

15.09.2014 Infoveranstaltung zum Stand der Sanierungsarbeiten an Backhaus und Wiegehäuschen

11.10.2014 Backhausfest, Erlös geht in die Sanierung des Schornsteins

04.12.2014 Arbeitskreistreffen Dorferneuerung zum Thema Wiegehäuschen

13.02.2015 Mitgliederversammlung

16.03.2015 Arbeitskreistreffen Dorferneuerung zur Platzgestaltung am Wiegehäuschen

28.03.2015 Arbeitseinsatz am Wiegehäuschen: Zwischenraum zum Nachbarhaus ausgegraben, von Müll und Erde befreit

21.06.2015  Kultur im Garten bei Susanne Rotter und Udo Dort – Medizin im Mittelalter

17.– 25.07.2015 Sommerfestival auf Burg Staufenberg

12.09.2015 Dorffest an der Kirche mit Dorfolympiade

06.11.2015  Konzert Poco Piu in der ev. Kirche Daubringen

12.11.2015 Arbeitskreistreffen Dorferneuerung

25.02.2016 Mitgliederversammlung

05.06.2016 Entenrennen

19.06.2016 Kultur im Garten bei Susanne Rotter und Udo Dort –Kleidung im Mittelalter

08.– 17.07.2016 Sommerfestival auf Burg Staufenberg

10.07.2016 Tag der Begegnung auf Burg Staufenberg

2016 Sanierung von Backhaus und Wiegehäuschen weitgehend abgeschlossen

31.07.2016 Kultur im Garten bei Marianne Schreiner – Mundart

03. und 25.08.2016 Mitgliederversammlung zur Abstimmung über die Einstellung eines Mitarbeiters für die Koordinierungsstelle (Andreas Schaper)

27.08.2016 Kultur im Garten bei Peter Müller – Lesung

03.09.2016 Kabarett mit Dietrich Faber

01.10.2016 Backhausfest

10.12.2016 Glühweinfest am Wiegehäuschen

2016/2017 Mitarbeiter Franziska Ospald und Andreas Schaper, Projekt „Dabei sein“, Jugendforum, Jugendzentrum

10.03.2017 Mitgliederversammlung

6 Termine offenes Backen im Backhaus Daubringen

22.04.2017 Demokratiekonferenz, Projekt „Dabei sein“

18.06.2017 Kultur im Garten bei Susanne Rotter und Udo Dort

22.06.2017 Dorfrundgang mit Pressevertretern, Idee zum Bau einer Kindertagesstätte mit Familienzentrum und Begegnungsstätte auf der Wiese neben der Kirche/vor bestehendem Kindergarten

21.07.2017 Historische Kneipenwanderung in Daubringen

11.– 12.08.2017 Sommerfestival auf Burg Staufenberg

24.08.2017 Besprechung „Neue Kita/Familienzentrum mit Begegnungsstätte In Daubringen“ im Sitzungssaal Staufenberg

02.09.2017  Dorffest an der Kirche Daubringen

16.12.2017 Glühweinfest am Wiegehäuschen Daubringen

06.01.2018 Busfahrt zum Weingut Dr. Hinkel in Alzey-Framersheim

22.02.2018 Arbeitsgruppentreffen zur Gestaltung des Platzes an der Eiche in der Waldstraße

06.04.2018  Vorstandssitzung Impuls, Beschluss über die Nutzungsvereinbarung der Begegnungsstätte

14.04.2018 Podiumsdiskussion zum Thema Bus und Bahn im Lumdatal, Projekt „Dabei sein“

18.04.2018 Vertragsunterzeichnung, DRK, Stadt und Impuls über die Nutzung der Begegnungsstätte

21.04.2018 Demokratiekonferenz 2018, Projekt „Dabei sein“

18.05.2018 Kneipenwanderung Daubringen

03.06.2018 Kultur im Garten bei Susanne Rotter und Udo Dort

16.– 17.06.2018 1225-Jahr-Feier Mainzlar und Daubringen in der Vitalen Mitte

22.– 30.06.2018 Sommerfestival auf Burg Staufenberg

12.08.2018 Entenrennen

15.09.2018 Kabarett in der ev. Kirche Daubringen mit Lutz von Rosenberg-Lipinsky

19.09.2018 Arbeitsgruppentreffen zur Gestaltung des Platzes an der Eiche inder Waldstraße, Beschluss der vorgestellten Planung

22.10.2018 Spatenstich zum Bau der DRK Kindertagesstätte mit Familienzentrum und Begegnungsstätte

15.12.2018  Glühweinabend am Wiegehäuschen Daubringen mit Schmierkuchen und Brot aus dem Daubringer Backhaus

Gebucht: 29.06.2019 A-Capella-Gruppe „Die Viertakter“ in der ev. Kirche Daubringen



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.